STUDIO   KLINIK   RESIDENZ   CLUB

Hausordnung

 

  1. Das Betreten der Residenz ist für unter 18jährige verboten.
  2. Der Betreiber stellt keine Aufsicht für die Nutzung der Residenz und deren Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr, eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit des Betreibers ist ausgeschlossen.
  3. Jeder Besucher unseres Hauses befindet sich aus freiem Willen und eigener Verantwortung auf unserem Gelände. Das Betreten der Residenz Avalon erfolgt auf eigene Gefahr.
  4. Ein jeder Gast hat gesundheitliche Probleme, die zu Einschränkungen des Aufenthaltes in der Residenz Avalon führen könnten, bei Ankunft der Empfangsperson mitzuteilen. Angaben zum Gesundheitsstatus müssen unbedingt wahrheitsgemäß sein.
  5. Die Einnahme von Drogen jeglicher Art ist auf dem Gelände verboten. Alkohol ist nur in Maßen gestattet. Trunkenheit wird nicht geduldet.
  6. Aus Diskretionsgründen ist das Fotografieren auf dem Gelände strikt untersagt. Dieses Verbot gilt ausnahmslos für alle offiziellen Anlässe. Ausnahmen können nur bei Privataufenthalten gewährt werden, ausschließlich für den privaten Gebrauch. Jede anderweitige Nutzung von Fotos oder Videoaufnahmen wird mit juristischen Mitteln verfolgt.
  7. Die Betreiber der Residenz lehnen Gewalt in jeder Form ab und bekennen sich ausdrücklich zur gewaltfreien sexuellen Selbstbestimmheit des ERWACHSENEN Menschen. Gestattet sind lediglich spielerische, darstellende Erlebnisse sexueller Fantasien und Erlebnisse. Untersagt sind auf dem Gelände Körperverletzungen und Gewalt in jeder Form.
  8. Für die Herrschaft gilt immer und überall: safe, sane and consensual! Das ist das Credo jeder dominanten Persönlichkeit, die Kontrolle über Schutzbefohlende hat.
  9. Wir lehnen jede Verantwortung für gesundheitsgefährdende Behandlungen innerhalb der Residenz Avalon ab.
  10. Verbotsschilder oder Hinweise in der Residenz Avalon sind unbedingt zu beachten.
  11. Die Nutzung von Handys und Laptops ist nur insoweit zulässig, als andere Gäste davon keine Kenntnis nehmen können.
  12. Es steht den Aufsichtspersonen jederzeit frei, bei respektlosem Verhalten Hausverbote auszusprechen.

 

Die Hausordnung wird vertreten durch Lady Mercedes und Lady Marlon.